Der Bahnhof in Düsseldorf bedient den bevölkerungsreichen Westen Deutschlands, insbesondere die Ballungsgebiete an Rhein und Ruhr. Hier ist traditionell ein wichtiger Ausgangspunkt für den Autoreisezug in Richtung Süden.

Eine wichtige internationale Achse ist die Sommer-Verbindung Düsseldorf – Innsbruck. Für Italien-Urlauber hat das Unternehmen Urlaubs-Express die Strecke Düsseldorf – Verona eingerichtet, die ab Mai 2023 erneut zu vielen Terminen angeboten wird. Zudem soll es wieder vermehrt Züge nach München geben. Dagegen wurde die Strecke nach Villach leider aus dem Fahrplan genommen. Auch in der Wintersaison gibt es keine Fahrten mehr ab Düsseldorf, denn der saisonale „Winterzug“ startet ausschließlich ab Hamburg.

Fazit: Düsseldorf bleibt auch künftig neben Hamburg der zweite deutsche Startbahnhof, um Süddeutschland, vor allem aber Österreich und Italien zu erreichen. Die Verbindungen im Überblick (alle ausschließlich buchbar bei Urlaubs-Express):

  • Düsseldorf-Innsbruck
  • Düsseldorf-Verona
  • Düsseldorf-München (voraussichtlich fünf Termine)

Sommer-Fahrplan und Abfahrtstage des Urlaubs-Express als PDF

Ehemalige Zugverbindungen:

Der DB-Autoreisezug fuhr in früheren Jahren ab Düsseldorf noch weitere Bahnhöfe an. Diese wurden aber allesamt eingestellt. Hier der historische Stand aus dem Jahr 2014:

  • Alessandria
  • Bozen
  • Innsbruck
  • München (Autos und Motorräder wurden mit Lkw transportiert)
  • Narbonne
  • Villach

Lage/Anreise:

Das Terminal für den Autoreisezug befindet sich am Düsseldorfer Hauptbahnhof (Schlägelstraße) innerhalb einer Umweltzone, die grundsätzlich eine grüne Plakette erfordert. Düsseldorf ist über zahlreiche unterschiedliche Autobahnen leicht zu erreichen, zum Beispiel die A46 in Ost-West-Richtung oder die A57 und A3 in Nord-Süd-Richtung. Der Hauptbahnhof selbst liegt zentrumsnah, sodass dem Autofahrer eventuelle Staus leider nicht erspart bleiben.

Einzugsgebiet:

Für das gesamte Ruhrgebiet sowie für das Rheinland liegt das Autozug-Terminal in Düsseldorf in greifbarer Nähe. Nach dem Wegfall des Terminals Neu-Isenburg stellt Düsseldorf auch für Einwohner aus Hessen und Rheinland-Pfalz die beste Reisemöglichkeit dar. Auch aus dem Emsland lässt sich die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt recht schnell erreichen. Hannoveraner und Ostfriesen orientieren sich dagegen besser zum näheren Hamburg-Altona.

Entfernungen:

Hier die Entfernungen von einigen wichtigen deutschen Städten:

  • Frankfurt a. M. – 226 km
  • Hamburg – 407 km
  • Hannover – 276 km
  • Köln – 37 km
  • Leipzig – 481 km
  • München – 610 km
  • Nürnberg – 442 km
  • Stuttgart – 408 km
Anfahrt Düsseldorf
Umgebung des Autozug-Terminals in Düsseldorf – © OpenStreetMap-Mitwirkende – Lizenz

Düsseldorf