Wann und wo buchen? Preise

Die Buchung der Autoreisezüge erfolgt im Wesentlichen online. Die ÖBB hat zudem eine Buchungshotline geschaltet, auch der Urlaubs-Express ist telefonisch erreichbar. Eventuell bietet das örtliche Reisebüro an, die Formalitäten zu übernehmen. Nachdem sich die Deutsche Bahn aus dem Autozuggeschäft zurückgezogen hat, stehen die DB-Reisezentren dafür nicht länger zur Verfügung.

Die Onlinebuchung ist komfortabel, bequem und sicher. Zu diesem Zweck stellen die Anbieter verschiedene Anfrage- und Buchungsformulare zur Verfügung, die alle entscheidenden Daten aufnehmen. Ganz in Ruhe kann man die verschiedenen Optionen – wie Reisezeiten, Sparangebote und Zielbahnhöfe – miteinander vergleichen und schließlich das optimale Paket für sich selbst schnüren.

Rechtzeitig buchen

Die Bahn-Betreiber raten dazu, den Autoreisezug möglichst frühzeitig zu buchen. Wer sich mindestens ein halbes Jahr vor dem geplanten Termin entscheiden kann, hat eine gute Chance, die gewünschte Zugverbindung tatsächlich zu bekommen.

Autozug-Anzeige

Autozug-Anzeige am Bahnhof – eigenes Foto

Je näher die Hauptreisezeit (vor allem in den Sommermonaten) rückt, desto mehr Termine sind ausgebucht. In seltenen Fällen gibt es dann die Möglichkeit, auf eine andere Reiseroute auszuweichen, in den meisten Fällen hat der Urlauber leider keine sinnvolle Alternative.

Was kostet das? Variable Preise €

Die Preise setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen: Auto- oder Motorradbeförderung, Passagiertickets für Schlaf- oder Liegewagen, Aufpreis für eigenes Abteil, eventuell zusätzliches Frühstück. Selbstverständlich sind die Preise zur sommerlichen Hochsaison etwas höher als beispielsweise zum Saisonausklang im September. Eine Buchung von Hin- und Rückfahrt ist in der Regel günstiger als zwei Einzelstrecken-Tickets.

Die Preise beginnen etwa bei 200 Euro für eine Person, einfache Fahrt, plus Motorrad auf der verhältnismäßig kurzen Verbindung Hamburg-München. Für ein eigenes, mit drei Personen belegtes Abteil sollte man dagegen einen niedrigen vierstelligen Euro-Betrag für Hin- und Rückfahrt einkalkulieren, zum Beispiel für die Verbindungen von Düsseldorf oder Hamburg nach Verona (Italien).

Eine Übersicht über die Online-Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.