Autoreisezug in Deutschland

Innerhalb Deutschlands ist es nur noch eingeschränkt möglich, mit dem Autoreisezug in den Urlaub fahren. Derzeit bestehen zwei Verbindungen: von Hamburg-Altona nach Lörrach sowie von Hamburg-Altona nach München. Dagegen wurde die Strecke Düsseldorf nach München nach einer kurzen „Testphase“ wieder eingestellt.

  • Auf der Lörracher Strecke sind künftig sowohl die Autozüge des BahnTouristikExpress (BTE) und als auch des Urlaubs-Express UEX unterwegs.
  • Auf der Strecke Hamburg-München fährt der Urlaubs-Express jährlich etwa von Mitte Mai bis Anfang Oktober sowie in einer Wintersaison von Dezember bis März. Zwischen Sommer- und Wintersaison sind nur kurze Betriebspausen vorgesehen.

Liniennetz der Autoreisezüge in Deutschland

Immerhin verbinden diese Achsen, die in hoher Taktfrequenz bedient werden, den Norden Deutschlands mit dem äußersten Süden. Das Terminal Hamburg-Altona besitzt ein großes Einzugsgebiet – von Schleswig-Holstein über den Ballungsraum Hamburg bis hin zu Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Von Hamburg aus sind auch Nord- und Ostsee nicht weit – zum Beispiel Travemünde (Lübeck) 87 km, Kiel 92 km, Cuxhaven 117 km und Sylt 230 km. Lörrach zeichnet sich dagegen durch eine günstige Lage im Dreiländereck Deutschland – Frankreich – Schweiz aus. Von München aus sind die Wege nach Österreich recht kurz.

Vom Terminal Düsseldorf werden – wie beschrieben – keine innerdeutschen Fahrten mehr angeboten. Stattdessen erreicht der Autozug von Düsseldorf das italienische Ziel Verona (Sommer) sowie die österreichischen Städte Innsbruck (Sommer und Winter), Villach (Sommer) sowie künftig auch Wien (Sommer). Ferner bestehen sehr gute Verbindungen von Hamburg nach Österreich und Italien. Der Osten und die Mitte Deutschlands sind nach dem Rückzug der Deutschen Bahn und der Streichung von Berlin-Wannsee nicht mehr in das dünner gewordene Streckennetz eingebunden. Ost-West-Verbindungen werden leider überhaupt nicht angeboten.